Mehr über Gartenfakten

Was sind Gärten und Parks?
Gärten sind von Mensch und Standort (Klima, Geologie) geprägte Bestandteile der Kulturlandschaft. In Gärten werden Nahrungs- und Arzneimittel (Obst-, Gemüse-, Kräuter-, Apotheker-, Küchengarten, …) erzeugt, sie vermitteln Wissen (Arboretum, Botanischer Garten, Staudensichtungs-, Versuchsgarten, …) und erfreuen durch ihre Ästhetik (Zier-, Landschafts-, Barock-, Lust-, Skulpturen-, Stein-, Wasser-, Japangarten, …). Viele Gärten verfolgen mehrere dieser Aspekte. Diese Internetseite informiert nur über Gärten, bei deren Anlage und Pflege nicht nur produktionstechnische Gesichtspunkte berücksichtigt wurden. Die Seite richtet sich insbesondere an Individualreisende. Deshalb habe ich i. d. R. keine Gärten aufgenommen, für deren Besuch im Vorfeld allzu große Hürden für einen spontanen Besuch zu nehmen sind (z. B. längere Anmeldefristen, nur für größere Gruppen).

In Großbritannien und Frankreich werden die hausnahen und oft formal gestalteten Gartenteile häufig als "garden" bzw. "jardin", die weiter entfernten, oft landschaftsnah gestalteten und extensiver betriebenen Teile als "park" /  "parc" bezeichnet. Zum Teil gehen diese dann in "Woodland Gardens", "Woodlands" oder naturnahe Wälder über.

Der deutsche Begriff "Garten" wird hier übergeordnet verwendet und schließt Parks mit ein.

Wie sind die Gartenfakten entstanden?
Ich habe die hier präsentierte Inhalte im Zuge mehrerer Urlaubsvorbereitungen erarbeitet. Nicht in dem Sinn, dass ich alle diese Gärten besuchen und „abarbeiten“ wollte. Die Fakten sollten mir vielmehr die Entscheidung für ein neues Reiseziel erleichtern oder – wenn ich bereits vor Ort war - bei spontaner „Lust auf Garten“ zeigen, welcher Garten in erreichbarer Nähe den Besuch voraussichtlich am ehesten lohnen würde. Sie sollten  mir dann auch ohne größere weitere Vorbereitung den Weg dorthin erleichtern.


​Alle Fakten sind in der Karte und in den Länderlisten
gleichermaßen enthalten.


Ich bemühe mich um eine korrekte und aktuelle Darstellung aller Fakten, bei der Fülle und den laufenden Änderungen der Fakten sind Fehler leider unvermeidlich. Dafür bitte ich um Verständnis. Ich bitte auch um Nachsicht, dass ich Akzente und Sonderbuchstaben in den fremdsprachigen Bezeichnungen weitgehend ignoriert habe. Über konstruktive Verbesserungsvorschläge per E-Mail (siehe Impressum) würde ich mich freuen.